VISUALISIERUNG UND ANIMATION DES CLUBSCHIFFES AIDAvita

Noch vor Kiellegung sollte dem Eigner sein neues Schiff möglichst realistisch präsentiert werden. Die Entscheidung lautete: Computergeneriertes Video.

Ein gewisser Datenpool war vorhanden, aber wie so oft für die 3D-Visualisierung ungeeignet. Also erstmal ausgiebige Projektgespräche, Hineindenken in etliche Kartons technischer Zeichnungen der einzelnen Decks. Dann wochenlanges Modellieren an drei Arbeitsplätzen bis das komplexe Gebilde mit allen seinen sichtbaren Details vor uns liegt.

Die Texturen für die realistische Imitation von Materialien (Schiffsrumpf, Decksaufbauten, Möbel in den Innenräumen etc.) erstellen wir anhand von Fotos und Materialbeispielen. Und immer wieder Abstimmungen mit dem Auftraggeber: die Wirkung von Licht und Schatten, die richtige Kameraposition, Änderungen und Variantenerprobung an wichtigen Decksaufbauten.

Fehlt nur noch die Bewegung. Die Zeit drängt. An der Animation des Schiffes in einer virtuellen Umgebung rechnen 20 leistungsstarke Maschinen ca. 40 Stunden. Das Videomaterial geben wir auf DV, DVD und VHS-Video aus.

Die grafische Nachbearbeitung einer ausgewählten Ansicht wird für Plakate und großformatige Displays für den Messestand der Aker MTW auf der Cruise Shipping in Miami verwendet. Die 3D-Modelle stellen wir dem Auftaggeber im DXF-Austauschformat zur Verfügung.

Zum Betrachten des Videos (ca. 1.4 Mb) brauchen Sie den QuickTime Player.